Mobile Sonderpädagogische Dienste (MSD)

Was ist der MSD?

MSD ist die Abkürzung für Mobiler Sonderpädagogischer Dienst.
Der MSD ist ein Angebot des Sonderpädagogischen Förderzentrums Unterschleißheim für SchülerInnen an Grund- und Mittelschulen mit schulischen Problemen in den Bereichen

 

  • Sprache
  • Lernen
  • Verhalten

 


Wie arbeitet der MSD?

 

  • präventiv: Lern- und Verhaltensprobleme sollen möglichst früh erkannt werden.

 

  • integrativ: Durch unterstützende Maßnahmen sollen Probleme abgebaut und dem Kind der Verbleib in der Regelschule ermöglicht werden.

 

 

 

Zentrale Bereiche der Arbeit des MSD sind

 

  1. umfassende Förderdiagnostik durch:
    - Unterrichtsbeobachtung
    - Tests und Screenings
    - Eltern- und Lehrergespräche
    - intensiven Kontakt mit dem Kind

  2. ausführliche Beratung durch:
    - Besprechung des ermittelten Förderbedarfs mit Eltern und Lehrern
    - Aufzeigen geeigneter Interventionsmaßnahmen
    - Vermittlung von Kontakten zu entsprechenden Fachdiensten

  3. Unterstützung bei der Entwicklung geeigneter schulinterner Fördermaßnahmen

  4. Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen

 



Wann wenden Sie sich an den MSD?

 

Ein Kind Ihrer Klasse fällt auf durch:

 

  • Probleme in Mathematik und Deutsch
  • Sprachprobleme
  • Schwierigkeiten mit Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Störungen des Arbeits- und Sozialverhaltens
  • Beeinträchtigungen in der Wahrnehmung
  • motorische Probleme

 



Für welche Schulen ist der MSD des SFZ zuständig?

 

Zum Sprengel des SFZ Unterschleißheim gehören folgende Schulen:

 

Grundschulen

Mittelschulen

  • Grundschule Aschheim

  • Grundschule Garching-West

  • Grundschule Garching-Ost

  • Grundschule Garching-Hochbrück

  • Grundschule Ismaning am Kirchplatz

  • Grundschule Ismaning Camerloherstraße

  • Silva-Grundschule Heimstetten

  • Grundschule Kirchheim I

  • Grundschule Kirchheim II

  • Berglwald-Grundschule Oberschleißheim

  • Grundschule an der Parksiedlung Oberschleißheim

  • Grundschule Unterföhring

  • Grundschule an der Ganghoferstr. Unterschleißheim

  • Grundschule Johann-Schmid-Straße Unterschleißheim

  • Michael-Ende-Grundschule Unterschleißheim

  • Grundschule Feldkirchen

  • Mittelschule Garching

  • Mittelschule Kirchheim

  • Mittelschule Unterschleißheim

  • Mittelschule Oberschleißheim

  • Mittelschule Ismaning

 

 



Wie nehmen Sie Kontakt zum MSD auf?

Die Anforderung des MSD veranlasst die Schulleitung der Grund- oder Mittelschule, indem sie die von der Klassenleitung ausgefüllten Anmeldeformulare an die Schulleitung des SFZ Unterschleißheim leitet.
Nach deren Eingang nimmt eine Kollegin des MSD Kontakt mit der Grund- und Mittelschule auf und vereinbart einen ersten Beratungstermin.



Rechtliche Grundlagen:
BayEUG Art. 21(1)
Mobile Sonderpädagogische Dienste
1 Die Mobilen Sonderpädagogischen Dienste unterstützen die Unterrichtung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, die nach Maßgabe des Art. 41 eine allgemeine Schule besuchen können; sie können auch an einer anderen Förderschule eingesetzt werden, wenn eine Schülerin oder ein Schüler in mehreren Förderschwerpunkten sonderpädagogischen Förderbedarf hat und vom Lehrpersonal der besuchten Förderschule nicht in allen Schwerpunkten gefördert werden kann.
2 Mobile Sonderpädagogische Dienste diagnostizieren und fördern die Schülerinnen und Schüler, sie beraten Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und Schülerinnen und Schüler, koordinieren sonderpädagogische Förderung und führen Fortbildungen für Lehrkräfte durch.
3 Mobile Sonderpädagogische Dienste werden von den nächstgelegenen Förderschulen mit entsprechendem Förderschwerpunkt geleistet, soweit nicht nach Art. 30a Abs. 9 Satz 3 etwas anderes durch die Regierung bestimmt wurde.
BayEUG Art. 21(2)
Für die Fördermaßnahmen können einschließlich des anteiligen Lehrerstundeneinsatzes je Schülerin bzw. Schüler in der besuchten allgemeinen Schule im längerfristigen Durchschnitt nicht mehr Lehrerstunden aufgewendet werden, als in der entsprechenden Förderschule je Schülerin bzw. Schüler eingesetzt werden.