Comenius

Förderzentrum Unterschleißheim ist COMENIUS-Schule

In den kommenden zwei Schuljahren von September 2011 bis Juli 2013 wird die Rupert-Egenberger Schule an einer COMENIUS Partnerschaft teilnehmen. Dabei hat sich die deutsche Schule mit sechs Partnern aus europäischen  Nachbarländern zusammengeschlossen um gemeinsam an einem Thema zu arbeiten. Die Partnerländer sind Frankreich, England, Italien, Polen, Spanien und die Niederlande.

Das gemeinsame Thema ist in englischer Sprache unter der Abkürzung HEAL zusammengefasst (Health Environment Active Learning=Gesundheit, Umwelt, aktives Lernen). Das Projekt beinhaltet gesunde Ernährung, Gesundheitserziehung, Drogenprävention sowie Umweltschutz und Energieversorgung. Die Schülerinnen und Schüler aller teilnehmenden europäischen Länder sollen dabei etwas über Nachhaltigkeit, Gesundheit und Umweltschutz lernen. Es ist der Wusch der Schulen, dass die Kinder auch einen europäischen Gedanken und ein europäisches Gemeinschaftsgefühl entwickeln.

Wir sind als ein Teil der europäischen Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit eines Colleges in Essex, England, einem College in Cannes, Frankreich, einer Schulgemeinschaft in Breukelen in den Niederlanden, einer Schule in Spanien und einem Gymnasium in Polen, sowie einer Sekundarschule in Puglia,  Italien. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler arbeiten in etwa zeitgleich an Themen wie gesunde Ernährung oder Energiesparen, schreiben an einer eignen Schülerzeitung oder haben die Möglichkeit, sich mit den Partnern auf e-twinning, einer extra geschützten Seite im Internet, auszutauschen. Am Ende der gemeinsamen Zeit möchten alle Schulen gemeinsam ein Buch erstellen, in welchem alle Arbeitsergebnisse zusammengefasst werden und welches über das Internet auf der gemeinsamen Seite zu lesen sein wird. Um einen noch besseren Zugang zu den Erlebnissen der Projektzeit sowie der Inhalte des Buches zu bekommen, werden die deutschen Teilnehmer einen kurzen Film über die Zusammenarbeit drehen.

Um sich näher kennen zu lernen, werden wir in Deutschland Besuch unserer neuen Partner aus den teilnehmenden Schulen bekommen und die Lehrkräfte der RES nehmen an Arbeitstreffen in den Partnerländern teil.

 

Unterstützt und finanziell gefördert wird dieses Projekt von COMENIUS, einem EU-Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen. Diese Organisation hat sich zum Ziele gesetzt, jungen Menschen im Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen zu unterstützen, ein europäisches Verständnis zu erwerben und die Länder in Europa kennen zu lernen. Dabei soll das partnerschaftliche Projekt mehrerer europäischer Schulen nicht nur ein Erlernen von Fremdsprachen verbessern sondern vor allem einen Austausch und eine Zusammenarbeit unterstützen, um schulische Bildung zu verbessern, Methoden zu erweitern und um Erfahrungen zu sammeln. Lehrer und Schüler können an Austauschfahrten teilnehmen und bekommen Unterstützung bei schulischen und übergreifenden Projekten.